VON LOSEN GRÜNDEN AM RANDE DER WELT

Unzählig an Splittern stürzt Erdenschwere hinab in den Mahlstrom der zerfallenden Sinnhaftigkeiten. Als habe ein Ruck das Gefüge der Welt zerfahren, einen Wimpernschlag lang alles was fest ist aus den Angeln gehoben. In aus den Fugen geratenen Zeitläufen spricht das Schattenhafte, scheinen unsere Götzen fratzenhaft an den Wänden auf. Fortan gilt uns einzig das Maß des Absurden und nichts bleibt als der Sinn des Sinns. An ein Entkommen ist in der verbleibe den Zeit nicht zu denken. Es empfiehlt sich, warme Socken und eine Kappe zu tragen. Von den losen Gründen her weht ein eisiger Wind.

Sitespecific Performance

Konzept und Umsetzung:
Tamara Rettenmund
Kristina Sporr
Dani Waltenberger

Spiel:
Uta Neumann
Katharina Quecke
Roos Versteeg
Dani Waltenberger
Michl Waltenberger
Craig Robert Walton

Musik:
Gustav Mahler/Rückert
Ich bin der Welt abhanden gekommen

25. Januar 2014, 20:00 Uhr

Moosdorfstrasse 7-9, 12435 Berlin